WIR VERSTEHEN SYSTEME.
WIR VERSTEHEN ORGANISATIONEN.
WIR VERSTEHEN MENSCHEN.
ABER VÖLLIG UNTERSCHIEDLICH!
DESHALB ARBEITEN WIR ZUSAMMEN.
FÜR IHREN ERFOLG!
DER PHYSIKER UND DER KÜNSTLER.
EIN TEAM.
DR. JENS BRAAK UND KLAUS ELLE

Der Physiker und der Künstler

Am Beginn dieser Geschichte stehen zwei Personen: Der Physiker und der Künstler. Zwei Personen, die konkret wie auch symbolisch für zwei unterschiedliche Betrachtungsweisen von Wirklichkeit stehen.

Gemeinsam bringen wir Teams auf eine neue Ebene der Zusammenarbeit, wo mit Phantasie und Logik lebendige Vielfalt erzeugt wird.

weiter lesen…

Der eine erforscht mit den Mitteln der Naturwissenschaft die Gesetzmäßigkeiten der Materie. Er betrachtet im Lichte der Objektivität die kosmischen Rhythmen, verallgemeinert, strukturiert. Er folgt der Logik. Den anderen interessieren mehr die auftretenden Phänomene, die im Zusammenstoß mit der Wirklichkeit in uns selbst entstehen. Er äußert sich subjektiv-emotional, seine Sprache ist eine freie, künstlerische. Unscharf, berührend, er folgt der Harmonie, sucht Schönheit. Beide behaupten, dass sie Systeme verstehen. Jeder auf seine Art, konsequent, unterschiedlich. Physisch und Metaphysisch. Beide wissen: Wenn sie Organisationen beschreiben, verstehen und verändern wollen, können sie auf das Wissen des anderen nicht verzichten.

Sie wollen im Dialog zwischen faszinierenden Gegensätzen Zukunft erfinden. Sie sind praktische Theoretiker. Sie treiben Widersprüche in harmonische Sackgassen. Sie verstehen Konflikte als erneuerbare Energieressourcen für einen nachhaltigen Wandel. Sie denken vom Morgen hinüber ins Heute. Dialogisch-strukturiert, ganzheitlich-kreativ.

Wir bringen Teams auf eine neue Ebene der Zusammenarbeit, wo mit Phantasie und Logik lebendige Vielfalt erzeugt wird.

Von Beginn an gab es nicht den großen strategischen Plan des Physikers oder die kraftvolle Vision des Künstlers, eher beiderseitige Sympathie, intuitives Gespür von Bedeutsamkeit. Bei unserer Kommunikation und der ersten Zusammenarbeit entstanden faszinierende Interferenzmuster, die wir als FLOW bestaunten. Es passierte etwas, wir wollten es zulassen, den kreativen Impulsen einen Rahmen geben. Zusammen konnten wir viel besser denken, als uns das allein gelang. Wir erzeugten Feed-Back-Schleifen der erweiterten Erkenntnis. Wir hatten Respekt und Neugier vor der Weltsicht des anderen, weil sie etwas zeigte, was unserem eigenen Blick verschlossen blieb. Es ging uns nicht um Dominanz, um Meinungsführerschaft, nicht darum, die eigene Weltsicht zum Maßstab aller Dinge zu mache. Wir suchten eher nach kraftvollen Schnittmengen in den unterschiedlichen Perspektiven.

Im Zusammenspiel von Logik, Struktur und Stabilität einerseits, mit kreativer Freiheit, Chaos und Phantasie andererseits ließen sich Organisationen viel umfassender verstehen. Wir konnten gemeinsam ein wesentlich wirkungsvolleres Bild entwickeln. Wir konnten in einer multidimensionalen Landkarte navigieren, die Menschen durch die Erregungsfelder der Veränderung und Instabilität mit all ihren Unwägbarkeiten und Unsicherheiten führt.

Unser Interesse war geweckt für die Prinzipien der multidisziplinären Zusammenarbeit in einem radikaleren Kontext als bisher. Gab es Regeln, Grundsätze, Bauanleitungen, die man befolgen sollte, um zu einem guten Da-Vinci-Team zu werden? Grundsätze, die auch die unterschiedlichsten Charaktere, Kompetenzen und Erfahrungen zu einem unmittelbaren und konstruktiven Dialog führen.

Herzlichst
Dr. Jens Braak und Klaus Elle

 

 

 

Kundenstimmen

„Seit 30 Jahren nehme ich an Workshops teil, aber so etwas tolles habe ich noch nicht erlebt!“

„Unglaublich, wie alle bis zur letzten Minute voll engagiert dabei waren!“

„Ich war extrem überrascht, dass wir so viel erreicht haben, wo es doch so entspannt anfing – aber das scheint wohl ein Erfolgsgeheimnis zu sein, dass alle sich wohlfühlen:“

„Absolut auf Augenhöhe, egal ob mit gestandenen Alphatieren oder zurückhaltenden Experten!“

„Ich hätte nicht gedacht, dass die beiden das Team wieder in einen konstruktive Arbeitsmodus kriegen! Gut, dass wir diesen letzten Versuch gemacht haben!“

„Dieser Kick-off hat nicht nur alle bis in die Haarspitzen motiviert. Es wusste auch jeder einzelne, welche Verantwortung er oder sie ganz persönlich übernimmt. Das heißt für den Change-Prozess volle Kraft voraus von der ersten Minute an!“

Zusammenarbeit mit dem Da-Vinci-Team

Mit ganzer Leidenschaft finden wir heraus, was der Kern der Aufgabe ist. Und wie dieser Kern mit allen Aspekten des Projektes zusammenhängt. Daraus schaffen wir den maßgeschneiderten Ansatz für eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die unsere Kunden immer wieder fasziniert.

Keynotes
die etwas bewegen

Sie kaufen nicht nur einen inspirierenden Vortrag ein. Sie können sicher sein, dass wir unsere Performance so inszenieren, dass wir genau den Nerv Ihrer Veranstaltung treffen.

Die Leute bekommen nicht nur tolle Anregungen, sie freuen sich auf den weiteren Verlauf Ihrer Veranstaltung.

Events
die Energie entfachen

Ein Event mit hunderten Menschen ist mit uns ein Gesamtkunstwerk.

Ob Sie Ihren Change-Prozess einleiten oder eine Strategie in einem Netzwerk verankern wollen. Wir sorgen dafür, das mit größter Wertschätzung und pfiffigem Event-Design von der ersten bis zur letzten Minute ein Feuerwerk der Beteiligung entsteht, das das gesamte Projekt trägt.

Projekte
die von allen getragen sind

Projekt scheitern, wenn Menschen nicht beteiligt werden. Wir nehmen die Menschen ernst mit ihren Erwartungen, mit ihrer Skepsis.

Wir faszinieren die Menschen und entfalten die kollektive Intelligenz. Durch kreative Formate, stringente Workshopdesigns, schnelle Feedbackprozesse und unsere Leidenschaft für Ihr Projekt.

Hamburgs neue Innovationsstrategie

Die Freie und Hansestadt Hamburg entwickelt mit dem Da-Vinci-Team die neue Innovationsstrategie. In das Projekt sind über 300 Menschen eingebunden. Im kurzen Video bekommen Sie einen Einblick in unsere Auftaktveranstaltung im September 2019.

Es ist ein wahres Vergnügen mit den hoch motivierten Behörden, der Wissenschaft , der Wirtschaft und gesellschaftlichen Interessenvertretern zusammenzuarbeiten. Eine tolle Dynamik auf dem Weg zu einer überzeugenden Innovationsstrategie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blaue Stunde des EMCC mit dem Da-Vinci-Team Inkubator

Mit Dr. Jens Braak und Klaus Elle erlebten die Teilnehmer am 23. April 2018 den agilen Turbolader zwischen Kunst und Physik hautnah und profitierten aus den Erfahrungen aus der Praxis: Roland Gerhards (GF, ZAL), Uwe Hoven (Entrepreneur) und Thorsten Brinkop (PAG).

Agile Organisationen schnell und nachhaltig zu unterstützen haben sich die Gründer des Da-Vinci-Teams Dr. Jens Braak und Klaus Elle auf die Fahne geschrieben. Für Multi-Disziplinäre Teams bilden die beiden Berater den Extremfall im Spannungsfeld zwischen Kunst und Physik. Neben einer äußerst unterhaltsamen Einführung in Philosophie und Methoden des Da-Vinci-Inkubators stiegen die beiden mit dem Publikum in lebendige Übungen zur Erarbeitung der Knackpunkte der Agilität in Unternehmen ein.

Beeindruckend waren auch die konkreten Berichte aus der Praxis, die von Kundenseite präsentiert wurden. Roland Gerhards, Geschäftsführer des ZAL (Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung GmbH) berichtete von den nachhaltigen Effekten des Da-Vinci-Coachings für sein Management Team. Der Entrepreneur Uwe Hoven (Licht- und Energietechnik) profitierte von einem Da-Vinci-Strategieprozess, der nicht nur die Ausrichtung des Unternehmens auf den Punkt brachte, sondern sogar Basis für eine Softwareentwicklung war. Der Leiter des Change Managements Thorsten Brinkop (Premium Aerotec GmbH) erläuterte die Nachhaltige Wirkung, die der Da-Vinci-Inkubator für die Jahres-Führungskräftekonferenz mit über 180 Teilnehmenden hatte.

Die über 40 Teilnehmenden konnten sich ein konkretes Bild von den innovativen und kraftvollen Da-Vinci-Methoden machen und waren begeistert von dem intensiven Austausch mit Menschen aus den Bereichen Personalwirtschaft, Coaching und Forschung. Die Veranstaltung eröffnete Peter van Eyk (Präsident EMCC Deutschland e.V.). Er stellte den 1992 gegründeten EMCC vor, der die Förderung der Qualität im Bereich Coaching und Mentoring international fördert und die Durchsetzung hoher Qualitätsstandards vorantreibt.

Wir freuen uns auf weitere EMCC-Themenabende, die durch unsere aktiven Mitglieder initiiert werden.

Fotos: www.michaela-kaiser.de

Coachings

Metaphorischer Turbo

Das intensive Spannungsfeld zwischen metaphorisch-kreativen und systemisch-analytischen Tools

Vom ersten Moment an Zugang zu den intuitiven Weltsichten des Coachees. Die metaphorische Perspektive funktioniert wie ein superscharfes Objektiv, wie ein neuronaler Sensor, mit dem man direkt in die Problemfelder hineinzoomen kann. „Zeichnen Sie ein Bild Ihrer Situation!“ So einfach beginnt es oft. Mit dieser Zeichnung entsteht unter fachkundiger Begleitung ein von der eigenen Hand geleiteter intuitiver Autopilot.

Das Da-Vinci-Coaching erweitert das systemisch-lösungsorientierte Toolset durch metaphorische Interventionen, die in sehr kurzer Zeit die eigenen Wahrnehmungs- und Handlungsmuster sichtbar werden lassen, um sie dann konstruktiv zu nutzen.

Die ganzheitliche Arbeitsweise nimmt den ganzen Menschen ernst und nutzt sowohl den Kopf als auch Herz und Bauch als Entwicklungspotenzial für eine effektive Arbeit:

  • Schnelle Wirksamkeit durch ganzheitliche Arbeit
  • Doppelperspektive in der Zusammenarbeit von Künstler und Physiker
  • Mehrstündige bis ganztägige Sessions als singulärer Turbo zu zentralen Fragestellungen

Agiler Inkubator

Teamcoachings als Beschleuniger für die praktische und kulturelle Evolution der Organisation

Wir überschreiten die Grenzen zwischen Personal- und Organisationsentwicklung. Die klassische Personalentwicklung trennt zwischen Training und Coaching. Im Training werden Tools gelernt, im Coaching wird die Persönlichkeit entwickelt. Die Organisationsentwicklung betrachtet das System als Ganzes mit Fokus auf Strukturen und Prozesse. Wir integrieren diese beiden Perspektiven mit unserem agilen Inkubator.

Mit dem agilen Inkubator betreiben wir systematische Grenzüberschreitung und kombinieren das beste und jeweils passendste aus allen Welten. Von Scrum bis Design Thinking über unser Konzept des Chancenmanagements bis hin zu den Tools der systemischen Beratung. Wir nutzen diesen Fundus in der praktischen Arbeit. Dieser ganzheitliche Ansatz hat eine hohe Effizienz durch:

  • Kulturprägende Erlebnisse
  • Arbeiten an den relevanten Hebeln und Tools
  • Fokus auf die Menschen, die die Veränderung voranbringen

Workshops

Transformation Space

Metaphorische Lösungsarbeit

Auf einer räumlichen Erkenntnisbühne aktuelle Themen inszenieren. Die räumliche Inszenierung im Da-Vinci-Transformation-Space ermöglicht eine ganz neue Dimension der agilen Arbeit mit Teams. Das ganzheitliche Arbeiten im Raum zwingt die Beteiligten zu einer interaktiven Verortung ihrer Aufgabenstellung. Auch komplexeste Sachverhalte oder über lange Zeiträume gewachsene Beziehungslabyrinthe können erlebbar gemacht und neuen Lösungen zugeführt werden.

Der Transformation Space ermöglicht die Arbeit mit Aktions- und Beobachtungsgruppen. So kann das Format für einen kleinen Workshop ab 6 Teilnehmern und ebenso in einem erweiterten Format mit bis zu 30 Teilnehmern eingesetzt werden. Die Elemente des Transformation Space:

  • 2 große Bildwände von je 3x2m Größe, die einen Raum von mindestens 4×6 m einrahmen
  • 10-15 Metallstelen zur räumlichen Darstellung unterschiedlicher Themen und Fragestellungen
  • über 30 verschieden gestaltete Bodenplatten von 0,50 x 0,50 m
  • flexible Screens zur Projektion von Text oder Filmsequenzen
  • eine spezielle Plattform zur Präsentation ihres Produktes oder eines Themas
  • 50 Symbolkarten mit unterschiedlichen Motiven als Impulsgeber

Solution Arena

Das Wissen der Vielen im Flow nutzen

In einer multimedialen Erlebnistrance mit Leichtigkeit und Fokus neue Lösungshorizonte erobern. Die Zeit der genialen Erfindungen durch Einzelne ist vorbei. Heute sind Teams das innovative Organ von Wirtschaft und Gesellschaft. Um Teams diesen gemeinsamen Schaffensprozess zu ermöglichen, haben wir einen inspirierenden Erfahrungsraum entwickelt, den wir „Da-Vinci-Solution-Arena“ nennen.

In dieser Arena nutzen wir das gesamte menschliche Potential in einer intensiven, kollektiven Erlebnisqualität. Wir arbeiten mit intuitiv-metaphorischen sowie mit logisch-reflektorischen Tools und einem Prozess, der die Menschen von Beginn an in Lösungsräume führt. So entstehen konkrete Lösungen, die in der Praxis funktionieren und zugleich den Horizont erweitern.

  • Step Back: befreiende Distanz und inspirierende Offenheit im faszinierenden Spiel zwischen Tradition und Experiment
  • Jump in: in kreativer Lösungstrance alte Denkblockaden überwinden und das Team als produktive Einheit erleben
  • Create Energy: auf kraftvolle Lösungen fokussieren und Verantwortung für die Umsetzung im Team und beim Einzelnen verankern

Konferenzen

Keynote Infusion

Die besondere Keynote mit nachhaltigem Turboeffekt für die gesamte Konferenz

Vom ersten Moment an wird das energetische Level einer Konferenz definiert. Wir sorgen mit unserer KEY NOTE INFUSION für Faszination am Thema, für persönliche Offenheit jedes Einzelnen, für den Wunsch nach Austausch und die Bereitschaft zu neuem Denken. Es entsteht wie von selbst ein humorvolles Klima der kreativen Offenheit und Neugier auf Menschen, Themen und Interaktionen.

Diese Vitalisierung gelingt Dr. Jens Braak und Klaus Elle als Da-Vinci-Team in ihrer unnachahmlichen Weise mit kreativem Spiel, wissenschaftlich fundierter Tiefe und ihrer charmant-kabarettistischen Bühnenpräsenz.

Wir nutzen dabei eine Kombination aus fein aufeinander abgestimmten Bausteinen:

  • Präzise Aufbereitung des Konferenzthemas
  • Interaktive Einbindung des Publikums
  • Spielerische und humorvolle Interaktionen
  • Überraschende Umdeutungen alter Problemfelder
  • Dramaturgische Inszenierung

Holistic Conference

Die bewegende Konferenz aus einem Guss

Ein nachhaltiges Event-Highlight mit kollektiven Entwicklungsimpuls. Mit unserem Da-Vinci-Konferenzdesign gelingt es, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf vielfältigste Weise zu erreichen. Dadurch entsteht die nötige kritische Masse an Beteiligten, die eine Entwicklung nachhaltig vorantreibt.

Faszination und Begeisterung spielen hier die entscheidende Rolle. Wir erreichen sowohl den Kopf als auch das Herz der Menschen. Mit unseren intuitiven und systemischen Methoden gelingt eine maßgeschneiderte Veranstaltung, die auch großen Gruppen von mehreren hundert Beteiligten ein bewegendes Erlebnis ermöglicht.

Die übliche Kombination aus einem fachlich versiertem Beratungsunternehmen und einer erfahrenen Eventagentur hinterlässt oft eine Lücke. Wir sorgen zusätzlich dafür, dass das Event den Veränderungsprozess nachhaltig befruchtet.

  • Verständnis für die Unternehmensbeteiligten vom Vorstandsbüro bis zur Werkbank
  • Inszenierung magischer Momente, bewegender Erkenntnis und emotionaler Beteiligung
  • Integration der internen und externen Gestalter des Events

Projekte

Virale Agilsierung

In acht Wochen zur agilen Organisation

Wir machen den Unterschied zwischen Agilitätsberatung und agiler Beratung. Das Geheimnis besteht darin, die Organisation als selbstorganisierendes System ernst zu nehmen und gezielte und kraftvolle Interventionen zu inszenieren. Diese ermöglichen die virale Ausbreitung neuer Kulturelemente und agiler Kommunikationstools.

Dabei wird die etablierte Kultur nicht bekämpft, sondern wertschätzend erweitert. Neue Kommunikationstools kommen hinzu und entfalten durch ihre präzise Abstimmung auf die spezielle Situation der Organisation eine pragmatische Schlagkraft mit unmittelbarer Wirkung.

Wir gestalten das Projekt durch drei wesentliche Handlungsfelder unter der Voraussetzung, dass die Leitung der Organisation nicht nur dahinter steht, sondern selbst ein Teil der viralen Agilsierung sein will:

  • Plug and Play-Tools: Kommunikation, Meetings, Entscheidungsfindung
  • Interne Multiplikatoren: Commitment der Leitung, Vorbilder, Unterstützer
  • Ansteckende Formate: Businessrituale, Inszenierungen, Zeremonien, Vernetzungen, Impulse

High Performance Projects

Wenn Menschen die entscheidende Rolle spielen

Je komplexer der Sachverhalt, desto sensibler die Menschen. Je verstrickter die Menschen, desto unlösbarer die Sache. Die Kultur der Zusammenarbeit und die Performance von Teams sind unauflöslich miteinander verbunden. In einer offenen, kreativen und lösungsorientierten Kultur erbringen Teams Höchstleistungen. Sie können ihre Kompetenzen einbringen, sie reagieren flexibel auf neue Erkenntnisse und können souverän mit Rückschlägen umgehen.

Höchstleistung fördern wir, indem wir tief in das Thema einsteigen, um die Herausforderung zu verstehen und gleichzeitig hartnäckig mit den Menschen an ihren intuitiven Kompetenzen und der konstruktiven Kommunikation arbeiten.

Unsere Kompetenzen werden angefragt, wenn es wirklich drauf ankommt, sei es, dass schon viele Versuche gescheitert sind oder dass es um eine unternehmenskritische Situation geht:

  • Bedrohliche Krisen- und Konfliktsituationen
  • Zeitkritische Innovationsprojekte
  • Überlebenswichtige Veränderungsprozesse